Autohaus Oppel GmbH
Vertragshändler
Verkauf neuer und gebrauchter Fahrzeuge, Finanzdienstleistungen sowie Verkauf von Zubehör und Ersatzteilen vor Ort.

Autorisierte Werkstatt für SUZUKI-Automobile.
Öffnungszeiten Verkauf:
Heute: lädt..
Mo 07:30 - 18:00
Di 07:30 - 18:00
Mi 07:30 - 18:00
Do 07:30 - 18:00
Fr 07:30 - 18:00
Sa 07:30 - 12:00
So geschlossen
Öffnungszeiten Service:
Heute: lädt..
Mo 07:30 - 18:00
Di 07:30 - 18:00
Mi 07:30 - 18:00
Do 07:30 - 18:00
Fr 07:30 - 18:00
Sa 07:30 - 12:00
So geschlossen
Adresse:
Bauhofstraße 16
91560 Heilsbronn
Kontakt:
Tel.: 09872-97550
Fax.: 09872-975511
Autohaus Oppel GmbH
Adresse:
Bauhofstraße 16
91560 Heilsbronn
Öffnungszeiten Verkauf:
Mo07:30 - 18:00
Di07:30 - 18:00
Mi07:30 - 18:00
Do07:30 - 18:00
Fr07:30 - 18:00
Sa07:30 - 12:00
Sogeschlossen
Öffnungszeiten Service:
Mo07:30 - 18:00
Di07:30 - 18:00
Mi07:30 - 18:00
Do07:30 - 18:00
Fr07:30 - 18:00
Sa07:30 - 12:00
Sogeschlossen

Autohaus Oppel GmbH

Neujahrsbrunch 19.01.2019

 

Gerne möchten wir mit Ihnen das neue Jahr mit viel Tradition beginnen. Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns zum Suzuki Neujahrsbrunch 2019 besuchen.

Samstag, den 19.1.2019, von 9:00-14:00 Uhr

Freuen Sie sich auf einen gemütlichen Tag in unserem Autohaus und auf ein Frühstücksbuffet mit traditionsreichen Gerichten aus der Region.

100. Suzuki ausgeliefert 

100. Suzuki ausgeliefert.

Heilsbronn/Feuchtwangen. „100 Suzukis in knapp über 12 Monaten zeigen, wieviel begeisterte Kunden es in Mittelfranken gibt, die gerne mit dem Suzuki „Way of Life!“ auf dem Land und durch die Stadt fahren. Ob als kompakter Viersitzer, als sportlicher Kleinwagen oder praktisches SUV/Allrad - Suzuki bringt allen jede Menge Freude.
Seit der zusätzlichen Markenpräsenz in den angestammten Mercedes-Benz Standorten Heilsbronn und Feuchtwangen im September 2017 konnte das Team des Autohauses Oppel sehr viele neue Kunden für die Marke Suzuki gewinnen. „Unsere Stammkunden haben sehr positiv auf die neue Marke reagiert“, so Geschäftsführerin Susanne Oppel. „Außerdem haben wir uns mit Suzuki einem neuen Klientel geöffnet und damit bereits viele neue Kunden für unsere Häuser, sei es im Verkauf, aber auch im Service gewinnen können.“
Das neue Fabrikat macht anders auf sich aufmerksam, spricht ganz andere Zielgruppen an und man kommt sich mit der Hauptmarke Mercedes-Benz nicht ins Gehege. Die Modellpalette bei Suzuki fängt bei knapp über 9.500 Euro im Einstiegssegment an und hört bei ca. 30.000 Euro im Top-Allradfahrzeug auf. In dieser Range kann die Marke alles abbilden: Vom kleinen Stadtflitzer dem Celerio oder Ignis, dem jugendlichen Swift bis zum Vitara, S-Cross oder dem jetzt neuen, aber legendären Jimny.
Außerdem werden mit Suzuki auch neue Marktgebiete für das Autohaus Oppel erschlossen. Aus dem Standort Heilsbronn wird der Bereich Schwabach, südliches Nürnberg bis Wendelstein betreut und über Feuchtwangen bedient man das angrenzende schwäbische Gebiet Crailsheim, sowie Dinkelsbühl und die Hesselbergregion.  
„Wir sind sehr stolz darauf, dass wir in dieser kurzen Zeit bereits den 100. Suzuki im November 2018 verkaufen konnten und freuen uns heute Herrn Hans-Peter Hofmann aus Leutershausen das Fahrzeug und ein Geschenk überreichen zu dürfen.“, so Frau Susanne Oppel.
Das Autohaus Oppel lebt mit seinen Kunden und Mitarbeitern den Suzuki „Way of Life!“, aber auch die Kombination vom Mercedes-Benz Autohaus Oppel und Suzuki stellt für beide Seiten eine Win-win-Situation dar. Oppel gewinnt weiterhin neue Kunden und Suzuki profitiert vom guten Image des alteingesessenen Autohauses.

Der NEUE Jimny

Mit seinem ALLGRIP PRO Allradantrieb und seiner zuschaltbaren Untersetzung ist er kompromisslos geländetauglich. Mit seinen kompakten Maßen und seinem geringen Gewicht bewegt er sich wendig und agil durch das offene Gelände. Und mit seinem starken Motor, hat er den passenden Antrieb, um dich in jeder Situation kraftvoll voranzubringen.

Erfahre mehr, mit einem Klick auf den Jimny.

Eröffnung Heilsbronn

Autohaus Oppel in Heilsbronn und Feuchtwangen nimmt Suzuki ins Programm
 
Mercedes und Suzuki künftig unter einem Dach. Mittelfränkischer Traditionsbetrieb stellt sich in zwei Segmenten auf

Heilsbronn/Feuchtwangen. Der 15. September ist ein wichtiges Datum in der Firmengeschichte des mittelfränkischen Autohauses Oppel. Dann endet wieder die Alleinherrschaft von Mercedes bei Oppel. Mit Suzuki wird eine zweite Marke in den Filialen Heilsbronn und Feuchtwangen hinzukommen.
„Die Kombination mag auf den ersten Blick etwas überraschen, aber wir haben uns diesen Schritt gut überlegt", sagt Autohaus-Geschäftsführerin Susanne Oppel. Suzuki sei eine Marke des preiswerteren Segments mit einem großen Entwicklungspotenzial, die sehr gut die Premiummarke Mercedes ergänze.
In den nächsten drei Jahren soll die Anzahl der verkauften Suzuki-Neufahrzeuge in beiden Filialen zusammen 120 Einheiten erreichen. Im ersten Jahr sollen es ca. 50 Fahrzeuge werden. Hinzu kommt, dass sich Oppel auch als Vertragswerkstatt für alle bereits in der Region Heilsbronn und Schwabach, sowie Feuchtwangen und Dinkelsbühl fahrenden Suzukis anbietet. Mit dem Bereich Schwabach und Dinkelsbühl erweitert das Autohaus auch sein Betreuungsgebiet erheblich.
 
Die ersten Schulungen für die Beschäftigten an diesen Standorten wurden bereits durchgeführt. „Unsere Mitarbeiter scheuen keine neuen Herausforderungen und werden sich wie gewohnt auch für unsere neuen Suzuki-Kunden einsetzen", sagt Susanne Oppel. Neue Mitarbeiter sollen zunächst nicht eingestellt werden. „Wir wollen mit der zweiten Marke Synergien erzielen und die Auslastung verbessern", erklärt Susanne Oppel.
Seit ein paar Wochen laufen die Vorbereitungen zur Einführung der zusätzlichen Marke auf Hochtouren. „Es genügt ja nicht, einfach nur ein zweites Markenschild über die Tür zu nageln die Präsentation der Fahrzeuge und alles weitere muss vernünftig geplant werden", erklärt Susanne Oppel. Künftig wird sich die Fahrzeug-Präsentation in beiden Standorten doch erheblich vergrößern. Es kommen pro Filiale ca. 25 Suzuki-Fahrzeuge zu den bereits 15 Gebrauchtwagen der Marke Mercedes-Benz hinzu.
 

150 Mitarbeiter in den 3 mittelfränkischen Standorten
Die Kombination von Mercedes und Suzuki stelle für beide Seiten eine Win-win-Situation da. Oppel gewinne neue Kunden und Suzuki profitiere vom Premium-Image der Marke Mercedes-Benz.
„Bezogen auf unsere fast 90-jährige Firmengeschichte ist ein Markenwechsel nichts Besonderes", sagt Susanne Oppel. Von 1999 bis 2008 war Oppel Vertragshändler von Chrysler, Jeep und Dodge in Ansbach. 2004 - 2008 kam Mitsubishi hinzu und seit 2012 wird am Standort Ansbach neben Mercedes auch die Marke Smart im Servicebereich betreut. Am Hauptsitz in Ansbach werden noch betreut: Fuso, Evobus und Unimog, sowie die Servicemarken TruckWorks und Alltrucks. Die Markenpartnerschaft mit Suzuki bleibt allein auf die Filialen in Heilsbronn und Feuchtwangen bezogen.
Das Autohaus Oppel hat in Ansbach, Heilsbronn und Feuchtwangen insgesamt 150 Mitarbeiter.
Gesamt beschäftigt die Firmengruppe Oppel in insgesamt sechs Autohäusern in Bayern und Sachsen, der Spedition in Ansbach und der Nutzfahrzeugvermietung AiR in Ansbach ca. 400  Mitarbeiter.

Wird geladen

Dieser Vorgang kann einen Moment dauern.